Ist Krisenvorsorge nötig?

Aus unserer Sicht ist Krisenvorsorge nötiger denn je!

 

Die allermeisten Menschen winken bei diesem Thema ab und können sich nicht vorstellen, dass es heute im 21. Jahrhundert in unseren Breitengraden zu einer so immensen Krise kommen könnte, so dass man sich darauf vorbereiten müsste. Doch selbst Studien der Bundesregierung legen nahe: Ein flächendeckender Stromausfall über mehrere Tage oder gar Wochen ist alles andere als unwahrscheinlich. Wüßten Sie wie man ohne Wasser aus dem Hahn, ohne Strom aus der Steckdose und ohne Wärme aus der Heizung einen längeren Zeitraum unbeschadet überbrücken kann? Zumindest darüber nachgedacht zu haben kann sich im Ernstfall bezahlt machen.

 

Die politische Lage in Europa, wie weltweit gibt großen Anlass zur Sorge!

Aus diesem Grunde sollte sich jeder zumindest mit dem Thema Krisenvorsorge beschäftigen.

Wir möchten hier keine seitenlangen Texte zusammenstellen. Wer sich für das Thema interessiert, findet im Netz mehr Informationen, als in einem Leben zu lesen sind.

Darum haben wir uns auf 2 Videos beschränkt, die aus unserer Sicht das Wichtigste sagen, um die Weichen für mehr zu stellen.


Peter Denk - Krisenvorsorge - Wie und warum?



Zur Krisenvorsorge gehört, Überleben in der Natur zu trainieren, Ausrüstung zu testen und sich mental vorzubereiten. Im Vortrag vermittelt Survival-Trainer Lars Konarek bewährte Erkenntnisse aus seiner reichen Erfahrung aus Extrem-Ereignissen und seinen Trainingskursen.



Wer sich noch keine Lebensmittelvorräte zugelegt hat, hier ein recht guter Kalkulator für jeden Geldbeutel. Bei Lebensmittelvorräten ist auf ein gutes Mischungsverhältnis der Nährwerte zu achten.

Dies wird in diesem Kalkulator beachtet. Die Lebensmittelpreise sind nicht mehr aktuell!